Spanisch Präsens

Spanisch lernen zu jeder Zeit an jedem Ort

Spanisch Online Unterricht

  • Persönlicher Tutor
  • Individueller Lehrplan
  • Mappe mit Lehrmaterial

Präsens

Mit dem Präsens werden Handlungen oder Zustände beschrieben, die in der Gegenwart stattfinden. Bei Handlungen, die sich gleichzeitig zum Sprechzeitpunkt ereignen, benutzt man im Spanischen das Gerundium (Verlaufsform)

Gebrauch des Präsens

Neben gegenwärtigen Handlungen oder Zuständen verwendet man das Präsens auch:

– bei wiederholten oder gewohnheitsmässigen Handlungen

Beispiel:

Todos los días por la tarde, tomo un café y leo el periódico

– bei allgemeingültigen Aussagen oder allgemeinen Wahrheiten

Beispiel:

El león es el rey de la selva

– beim Sprechen über zukünftige Handlungen

Beispiel:

En verano voy a Barcelona

– beim Berichten über Vergangenes (historisches Präsens)

Erzählt man über vergangene Ereignisse im Präsens, wird die Erzählung lebendiger

Beispiel:

Cuando Bolivar gana la batalla de Boyacá, surge la gran Colombia

– Befehle kann man anstatt mit dem Imperativ (Befehlsform) auch mit dem Präsens ausdrücken

Beispiel:

Usted sigue todo recto y después gira a la derecha

Bildung

Das Präsens wird durch Anhängen der Personalendungen an den Verbstamm gebildet, wobei es regelmäßige und unregelmäßige Verben gibt. Die Zahl der unregelmäßigen Verben überwiegt im Spanischen. Regelmäßige und unregelmäßige Verben werden in drei Konjugationsgruppen untergliedert.

  • Verben mit der Endung -ar (primera conjugación) wie z.B. hablar (sprechen)
  • Verben mit der Endung -er (segunda conjugación) wie z.B. beber (trinken)
  • Verben mit der Endung -ir (tercera conjugación) wie z.B. partir (abfahren)