Spanische Adverbien

Spanisch lernen zu jeder Zeit an jedem Ort

Spanisch Online Unterricht

  • Persönlicher Tutor
  • Individueller Lehrplan
  • Mappe mit Lehrmaterial

Adverbien

Mit Hilfe des Adverbs, auch Umstandswort genannt, können wir die Umstände einer Handlung ausdrücken: Orts- oder Zeitangaben, Aussagen über die Art und Weise des Geschehens, über die Menge oder des Zweifels helfen uns, einer Handlung den richtigen Rahmen zu geben.

Formen des Adverbs

Nur bei sehr wenigen Adverbien stimmt die Form mit der des Adjektivs überein.

Beispiel:

Un coche rápidoein schnelles Auto
Un coche lentoein langsames Auto

Aber hier:

Halbar rápido/rápidamenteschnell sprechen
Hablar lentamente/despaciolangsam sprechen

Meist werden die Adverbien durch das Anhängen von –mente an die feminine Form des Adjektivs gebildet

Beispiel:

Lento, lenta – lentamentelangsam
Terrible – terriblementeschrecklich
Feliz – felizmenteglücklich

Natürlich verfügt auch das Spanische über Adverbien mit einer eigenen, nicht vom Adjektiv abgeleiteten Form; in diesen Fall spricht man von den ursprünglichen Adverbien

Beispiel:

Prontofrüh, bald
Aquíhier
Siempreimmer
Asíso

Neben diesen gibt es ausserdem die adverbialen Ausdrücke, bei denen mehrere Elemente zusammen als Adverb fungieren.

Beispiel:

De repenteplötzlich
Sin embargotrotzdem
A menudooft
A vecesmanchmal

Adverbien werden allein gebraucht oder mit Adjektiven kombiniert, z.B. zur Verstärkung

Beispiel:

Lo lamento enormamenteEs tut mir ausserordentlich Leid
Es enormamente peligroso Es ist äusserst gefährlich

Wie im Deutschen auch sind Adverbien grundsätzlich unveränderlich

Beispiel:

Habla lentamenteEr/Sie spricht langsam
Hablan lentamenteSie sprechen langsam

Bedeutung des Adverbs

Die Adverbien lassen sich inhaltlich in die folgenden Gruppen einteilen: