Gebrauch und Bildung des Gerundio

Das Spanische Gerundium: Die Kunst der Progressiven Form

Das Gerundium im Spanischen ist eine faszinierende grammatische Form, die verwendet wird, um laufende oder fortlaufende Handlungen auszudrücken. Ähnlich dem „-ing“-Form im Englischen verleiht das Gerundium den Sätzen eine zeitliche Dimension und erlaubt es, den Verlauf einer Aktion zu betonen. In diesem Artikel werden wir das spanische Gerundium genauer betrachten, seine Bildung erkunden und seine vielfältigen Anwendungen in der spanischen Kommunikation kennenlernen.

Bildung des Gerundiums:

Das Gerundium wird gebildet, indem man an den Verbstamm die Endung „-ando“ für Verben auf „-ar“ und „-iendo“ für Verben auf „-er“ und „-ir“ anhängt. Zum Beispiel: „hablar“ (sprechen) wird zu „hablando“ und „comer“ (essen) wird zu „comiendo“.

Anwendungen des Gerundiums:

  • Laufende Handlungen: „Estoy leyendo un libro“ (Ich lese gerade ein Buch).
  • Betonte Handlungen: „Ella está cantando maravillosamente“ (Sie singt wunderbar).
  • Parallele Handlungen: „Mientras tú cocinas, yo estaré limpiando“ (Während du kochst, werde ich aufräumen).
  • Kontinuierlicher Verlauf: „La ciudad está cambiando rápidamente“ (Die Stadt verändert sich schnell).
  • Temporäre Zustände: „Estamos esperando el tren“ (Wir warten auf den Zug).

Besondere Verben und Ausnahmen:

Einige unregelmäßige Verben haben eigene Formen des Gerundiums, wie „ir“ (gehen) mit „yendo“ und „ser“ (sein) mit „siendo“. Reflexive Verben behalten ihr Reflexivpronomen und folgen der gleichen Bildung wie normale Verben.

Einsatz von „Estar“ für Betonung:

In der Regel wird das Gerundium mit dem Verb „estar“ (sein) kombiniert, um die laufende Natur einer Handlung hervorzuheben. Zum Beispiel: „Estoy estudiando para el examen“ (Ich lerne für die Prüfung).

Zusammenfassung:

Das Gerundium ist eine wichtige grammatische Form im Spanischen, die die zeitliche Dimension von Handlungen betont und den Fortschritt oder die Kontinuität von Aktionen verdeutlicht. Von laufenden Handlungen bis hin zu parallelen Aktivitäten bietet das Gerundium eine präzise Möglichkeit, den Ablauf von Ereignissen in der spanischen Sprache darzustellen. Die Kenntnis des Gerundiums erweitert die Ausdrucksmöglichkeiten und ermöglicht eine genauere Kommunikation über den Verlauf von Geschehnissen.

Gebrauch des Gerundio – weitere Erläuterungen

Das Gerundio benötigt man in erster Linie, um über eine Handlung zu sprechen, die gerade geschieht. Es ist somit die Verlaufsform im Spanischen.

Im deutschen Sprachraum gibt es keine Verlaufsform und um auszudrücken, dass etwas zum Sprechzeitpunkt geschieht, benutzt man im Deutschen zusätzliche Ausdrücke, wie z.B. gerade, jetzt, im Moment. So sagt man im Deutschen nicht „Franco ist laufend“, sondern „Franco läuft gerade“.

Bildung des Gerundio

Gebildet wird die spanische Verlaufsform aus dem Hilfsverb und dem Gerundium. Dabei wird nur estar konjugiert, das Gerundium bleibt unverändert.

Beispiele:

Ahora no tengo tiempo, estamos trabajando

Últimamente estoy leyendo mucho.

Steht das Hilfsverb seguir vor dem Gerundium, wird die Dauer oder Weiterführung einer Handlung beschrieben:

Beispiel:

Raúl, ¿sigues todavía estudiando alemán?

Daneben kann das Gerundium bei Wegbeschreibungen verwendet werden

Beispiel:

El teatro está, caminando por esta calle, al fondo a la izquierda.

Es kann auch anstelle eines Nebensatzes stehen:

  • Bei Bedingungen:

Quedándote en casa de Santiago ahorrás algo de dinero.

  • Bei Begründungen:

Escuchándole Carlos, salió y cerró la puerta tras de si.

  • Bei einem Einwand, oft mit aun (sogar, auch wenn….)

Aun viéndolo yo mismo no puedo creerlo.

Das Gerundium kann auch einen Relativsatz ersetzen

Beispiel:

Escuché unos pajaritos cantando y eso me emocionó.

Es kann anstelle adverbialer Ausdrücke stehen. Richtungsangaben werden im Spanischen oft durch ein Richtungsverb und ein Gerundium eines Bewebungsverbes wiedergegeben.

Beispiel:

Cuando escuché el timbre, salí corriendo.